www.solar.cona.at
Solare TrocknungReferenzenAktuelles/MedienÜber unsKontakt

Hackschnitzeltrocknung

Wenn Sie sich erst einmal persönlich eine solare Hackschnitzeltrocknung vor Ort angesehen haben, dann werden Sie begeistert sein!

 

Wir stellen Ihnen hier eine Auswahl unserer Referenzen der Solaren Hackschnitzeltrocknungen vor.
Gerne senden wir Ihnen eine umfassendere Liste von Ihrer Gegend zu.

Opens internal link in current windowKontaktieren Sie uns, wir beraten Sie gerne!

Solare Hackschnitzel und Heutrocknung im Schwarzwald - 284m² Solarfläche mit einer Spitzenleistung von 205kW peak
Solare Hackschnitzel und Heutrocknung im Schwarzwald - 284m² Solarfläche mit einer Spitzenleistung von 205kW peak und 2 Schrägbodenboxen und 1 Flachbodenbox
Leere Flachbodenbox mit optimaler Belüftung zur energiesparenden Trocknung von Hackschnitzel und Heu
Befüllte Flachbodenbox mit losem Heu
Schrägbodenbox für die optimale Trocknung von Hackschnitzel - durch den schrägen Winkel, ist die Arbeit beim Befüllen und Entleeren sehr gering
Die Betreiber - Familie Lang

AUF TROCKNUNG OPTIMIERTES GEBÄUDE IM SCHWARZWALD BEI FAM. LANG

Die Anlage zeichnet sich durch ein optimiertes Gebäude aus.

Das gesamte Pultdach besteht aus einem kompletten CONA-Solarfeld.

Somit konnten Kosten und Nutzen perfekt ausgenutzt werden.

Die Anlage hat 284m² Solarfläche und eine Spitzenleistung von 205kWpeak.

Mit dieser Solarfläche können auch 2 Schrägbodenboxen und 1 Flachbodenbox rund 5.500m³ Hackschnitzel sowie loses Heu (Flachboden) getrocknet werden.

Pro Charge können rund 300 SRM Hackschnitzel getrocknet werden.

Mit effizienter Planung und sparsamer, innovativer Technik kann nun ökologisch und ökonomisch getrocknet werden. Dies schont nicht nur die Umwelt, sondern hält das Geld am Hof anstatt es dem Energieversorger zu bezahlen.

Fördermittel: fast 50% durch BAfA

Innovative Gebäudelösung solare Hackschnitzeltrocknung bei Fam. Sigl
Kleine solare Hackschnitzel Trocknungsanlage mit optimiertem Gebäude für die Lagerung und Trocknung

Innovative Gebäudelösung für die solare Hackschnitzeltrocknung und Lagerung von Fam. Sigl

Durch die stark reduzierten Wände, kann auch auf kleinerem Raum ein neues Gebäude errichtet werden, mit fast allen Vorzügen eines konventionellen Gebäudes. Wenn Sie Interesse an einer Besichtigung oder einem Kontakt zum Baumeister haben wollen, melden Sie sich bei uns und wir geben Ihnen Auskunft.

Erste solare Hackguttrocknung vom Heizwerk Grundner in Vorderstoder - 48m² Solarfläche - 2006
Erste Erweiterung der solaren Hackguttrocknung vom Heizwerk Grundner in Vorderstoder - nochmal 48m² Solarfläche dazu - somit gesamt 96m² mit einer Spitzenleistung von ca.69kW peak 2007
Zweite Erweiterung der solaren Hackschnitzeltrocknung vom Heizwerk Grundner in Vorderstoder - nochmal 128m² Solarfläche dazu - somit gesamt 224m² mit einer Spitzenleistung von ca.160kW peak 2018

2. Erweiterung beim Heizwerk Grundner in Edelbach

Alles begann 2006 mit 48m² Solarluftkollektoren zur Trocknung von Hackschnitzel. Dies wurde schnell zu klein und somit wurde 2007 bereits verdoppelt und auf 96m² Solarfläche erweitert. Damit konnten in den letzten Jahren rund 2000SRM nasse Hackschnitzel pro Jahr getrocknet werden. Das Süddach des Trocknunggebäudes war voll, aber in den letzten Jahren konnten wir durch Verbesserungen am Kollektor und intensiven Forschungen und Vergleichstests auch andere Ausrichtungen (Ost und West) für unsere Kunden anbieten. Somit entschied sich Herr Grundner 2018 seine Solarfläche nochmal um 128m² auf dem Westdach zu erweitern. Das Westdach fängt besonders im Sommer die im Nord-Westen untergehende Sonne in den frühen Abendstunden effizient ein.

Jetzt hat das Heizwerk Grundner 224m² Solarfläche und eine Spitzenleistung von rund 160kW für eine Trocknungsleistung von rund 5.000SRM pro Jahr.

Gerne können Sie diese Anlage besuchen: Opens external link in new windowwww.feriengasthof.at

Tel. 07562-5289-0, Email: info@feriengasthof.com

2. Erweiterung der Solaren Hackschnitzeltrocknung:

348m² Solarflächen in 3 Etappen

Josef Manzenreiter, Sägewerkbetreiber in Waldburg/OÖ

2006 entschied sich Josef Manzenreiter seine Sägeabfälle zu trocknen und wertgesteigert zu verkaufen.

Bereits ein Jahr danach merkte er, dass die Nachfrage nach getrocknetem Material sehr hoch ist und erweiterte daher seine solare Hackschnitzeltrocknung auf die doppelte Größe. Aus 96m² wurden nun 192m². Und aus 2.000 m³ getrocknetem Material wurden über 4.000m³.

Die Sägewerkserträge sanken von Jahr zu Jahr und so entschied sich Herr Manzenreiter gemeinsam mit seinem Schwiegersohn zu einer weiteren Vergrößerung der qualitativen Hackschnitzelproduktion und erweiterte seine solare Hackschnitzeltrocknungsanlage nun ein zweites mal. Diesmal um 156m², somit ist die gesamte Dachfläche voll mit Solarluftkollektoren. 348m² Solarfläche trocknen ihm pro Jahr rund 8.000m³ nasse Hackschnitzel.        

Verkauf von getrocknetem Hackgut im Mühlviertel:

Tel.: 0043 7942 8232

2 Trocknungsboxen mit einem Füllvolumen von rund 100m³ Hackschnitzel. Jahrestrocknungsleistung von rund 2000m³ und eine Aufwertung der Hackschnitzel um rund 45% (440.000kWh)
96m² Solarfläche mit einer thermischen Spitzenleistung von rund 67kW zur Trocknung für Qualitätshackschnitzel.
Qualitätshackschnitzel "Alterpellet" in Turin.

Solare Hackschnitzeltrocknung von CONA in Italien:

Seit 2015 werden nun auch hochwertige und aktiv getrocknete Hackschnitzel in Italien, Turin produziert.

Die solare Hackschnitzeltrocknung hat 96m² Solarfläche mit einer thermischen Spitzenleistung von 67kW und zwei Trocknungsboxen mit einem Füllvolumen von ca. 100m³ pro Charge.

Pro Jahr wird die Anlage rund 2000 m³ nasses Hackgut trocknen können und damit um rund 440.000KWh aufwerten (rund 45% Mehrertrag).

SEA - Sustainable Energy Analyses research group

Polytechnic University of Turin - Department of Energy - Italien

tel +390110904529

mail: sea@polito.it

Solare Hackschnitzeltrocknung in Kärnten!

Das Sporthotel Frühauf in Innerkrems hat sich als erstes Kärntner Unternehmen für die Solare Hackguttrocknung entschieden. Das gesamte getrocknete Material wird für die Beheizung des Hotels und angrenzenden Gebäude verwendet.

64m² Solarfläche und 50-60SRM Füllvolumen bei der Trocknungsbox.

Sporthotel Frühauf****
Familie Frühauf
Innerkrems 7
A-9862 Krems in Kärnten

www.sporthotelfruehauf.at

Solare Hackschnitzeltrocknung bei Nahwärme Gradinger in Mühlheim OÖ

 

84m² Solar-Luftkollektoren trocknen hier das Hackgut für die Nahwärme, damit diese störungsfrei laufen können.

 

Wir wünschen viel Erfolg mit der neuen solaren Hackguttrocknung und wenige Störungen bei der Heizung.

Erste solare Hackschnitzeltrocknung in der Steiermark

Herr Joachim Hammerl ist unser Pionier in der Steiermark. Nun wird auch dort Hackgut mittels solar getrocknet. Die Anlage hat 48m² Solarfläche und 6lfm Kiemenpaneel für die Trocknung von Hackschnitzel. Das trocknen von Hackschnitzel in nahezu energieautarker Weise ist Herrn Hammerl besonders wichtig.

Wer sich diese solare Trocknungsanlage ansehen möchte, kann sich gerne bei Herrn Hammerl melden.


Eichberg 16
8234 Rohrbach/Steiermark
0676 4411011

http://www.kuerbishof-hammerl.at/solartrocknung

80m² Solarfläche für solare Hackguttrocknung in Scharnstein
100SRM Trocknungsbox für ca 1600SRM aktiv getrocknete Hackschnitzel Jahresvolumen und eine Wertsteigerung von 335.000KWh pro Jahr.

Solare Hackguttrocknung in Scharnstein (4644) in Österreich

Herr Kurt Scharax errichtete ein eigenes Gebäude für die solare Hackschnitzeltrocknung. Somit konnte er das gesamte Süddach für die 80m² Solarfläche optimal nützen. Alles perfekt aufeinander abgestimmt.

Es wurde eine Trocknungsbox mit 100SRM Füllvolumen gebaut, mit dem ca. 1600 SRM Jahresvolumen getrocknet werden können.

Herr Scharax wertet damit seine Biomasse um ca. 335.000KWh pro Jahr auf.

Solare Trocknung von Hackgut
140m² Solarfläche für die Trocknung von ca 2500 SRM nassem Hackgut

Neu errichtete Solare Hackguttrocknung in Vilsbiburg (84137) in Deutschland.


Herr Andreas Weichslgartner errichtete vergangenen Herbst eine solare Hackguttrocknung. Dies wurde mittels einer Anbaulösung für die 140 m²Solarfläche gelöst. Dadurch konnte der Neigungswinkel optimal für die Ganzjahresnutzung ausgelegt werden.

Es wurden 2 Trocknungskammern gebaut mit welchen er ca. eine Jahresmenge von 2500 SRM trocknen kann.


Wir wünschen viel Erfolg!

 

96m² Solare Hackguttrocknung in Hochburg/Ach
2 Trocknungsboxen zum getrennten Trocknen
Hr. Pommer neben seinem neuen Trocknungsgebäude
Das neue Trocknungsgebäude inmitten des Hofes

Neues, optimal errichtetes solares Hackguttrocknungsgebäude in Hochburg/Ach

Bei Familie Pommer in Hochburg/Ach wurde im Spätsommer 2011 das neue Trocknungsgebäude für Biomasse errichtet. Die Besonderheit dieses Gebäudes ist, dass es durch die gezielte Planung des Gebäudes und die Auslegung auf die solare Trocknungsanlage sehr gut und effizient umgesetzt werden konnte. So ist das gesamte Süddach mit Solarkollektoren versehen. Dachdeckung = Solar

Ebenso konnten die Luftkanäle so kurz wie möglich gehalten werden.

Die Anlage hat 96m² Solarfläche und damit eine Jahreskapazität von ca. 1800srm/Jahr Trocknungsleistung.


Wir wünschen Familie Pommer viel Freude mit ihrer neuen Trocknung.

Initiates file downloadZeitungsartikel über die Solare Hackgut- und Getreidetrocknung bei Fam. Pommer

Sägewerk Weingartner in Reinprechtspölla mit einer solaren Hackschnitzeltrocknung von 96²

Sägewerk Weingartner solare Hackschnitzeltrocknung in Reinprechtspölla, Niederösterreich 

"Von Februar bis Juli habe ich seit dem ich meine solare Hackguttrocknung in Betrieb genommen habe bereits 6 Partien nasser Hackschnitzel getrocknet und kann diese jetzt zu einem höheren Preis verkaufen."

Die Aufwertung von Abfallholz ist für das Sägewerk zu einem wichtigen Standbein geworden.


Wer trockenes Material kaufen will, kann sich gerne melden.

Reinhard Weingartner

A- 3713 Reinprechtspölla

0676 / 6072713

Solare Hackschnitzeltrocknung bei Familie Füsslberger in Wartber/Krems.
80 SRM Trocknungsbox, seit 2014 gibt es noch 2 weitere Trocknungsboxen für Hackschnitzel.
Solare Hackschnitzeltrocknung für Qualitätshackgut.

Solare Hackschnitzeltrocknung in Wartberg an der Krems

Familie Füsslberger trocknet seit 2010 mit einer Solaren Hackschnitzeltrocknung der Firma CONA ihre Hackschnitzel 60m² Solarluftkollektoren für ca. 1200srm Hackschnitzel). Zuvor hatten sie große Probleme mit ihrem Microheizwerk. Nächtliche Störungen aufgrund schlechter Hackgutqualität waren keine Seltenheit. Seit der aktiven Solartrocknung des Hackgutes haben sich die Vielzahl der Probleme aufgelöst und es werden nun nur mehr qualitativ hochwertige Hackschnitzel verheizt.

Da der Bedarf an Qualitätsware gestiegen ist, hat Familie Füsslberger ihre solare Trocknungsanlage 2014 nochmal um 84m² Solarfläche erweitert und kann nun rund 3000srm/Jahr trocknen. Dies ergibt einen Mehrertrag der Hackschnitzel um 2.400.000KWh pro Jahr!!! Schön, dass diese Energie nicht verschenkt wird!

Die solare Hackguttrocknung funktioniert auch bei sonnigen Tagen im Winter

Solare Hackschnitzeltrocknung in Riegsee/Deutschland

Herr Miller Georg trocknet seit 2010 mit einer solaren Hackguttrocknung sein nasses Gut.

Er hat eine 48m² Solarfläche und eine Trocknungsbox mit 60srm. Er trocknet damit ca. 800-1000srm pro Jahr.

Wenn Sie Interesse haben sich seine Anlage anzusehen, können Sie ihn gerne besuchen. Bitte um telefonische Vereinbarung.

Adresse:

Georg Miller, Leibensberg 1, D-82418 Riegsee, Tel.: +491787827652

Solare Hackschnitzeltrocknung von CONA in der Schweiz. Es wird Hackgut und Heu mittels Solar-Lufttechnik getrocknet.

SOLARER BIOMASSETROCKNUNG IN DER SCHWEIZ

Solare Hackschnitzeltrocknung Sarnen in der Schweiz bei Paul Küchler.
Er hat 48 m² Solarfläche die rund 1000 SRM Hackgut im Jahr trocknen.
Er kombinierte die Anlage für die Trocknung von Heu und Hackgut.

Solare Hackguttrocknung in Arnreit, OÖ

 

32m² Solarfläche trocknen bei Fam. Prechtl ca. 600m³ Hackgut.

Inmitten von PV sind 72m² leistungsstarke Solarluftkollektoren
Eine der beiden Trocknungsboxen
Bei der Inbetriebnahme
Das neue Mehrzweckgebäude von Fam. Oswald

Solare Hackschnitzeltrocknung in Eschenlohe/Deutschland


Im Juli 2011 ging bei Monika und Anton Oswald die 72m² große solare Hackguttrocknung in Betrieb. Sie können damit ca. 1200 Srm nasses Hackgut pro Jahr in 2 Boxen trocknen. Bei ihnen ist auch Lohntrocknung möglich.

Sie können sich die Anlage gerne selber ansehen. Bitte um kurze Voranmeldung!

Adresse: Monika und Anton Oswald

Loisachstr. 3, D-82438 Eschenlohe

Tel.: +49 (0) 8824 8488

Solare Hackschnitzeltrocknung in St. Thomas

Herr Hintersteininger Alois hat seit April 2011 seine neue Hackschnitzeltrocknung voll in Betrieb.

Er hat 48m² Solarfläche und eine 60 srm Trocknungsbox mit der er im Jahr ca. 800 - 1000 srm Hackschnitzel trocknet.

Sollten Sie Interesse an einer Besichtigung haben, können Sie sich gerne bei ihm telefonisch unter +43 72777227 melden.

Adresse:

Alois Hintersteininger

Oberprambach 4

A-4732 St. Thomas/W.

Robert Wiedemann, Steingarden/Deutschland

In meinem Sägewerk ist es wichtig auch für das Restholz einen guten Preis zu erzielen. Bisher musste ich das nasse Material billig abgeben.

Ich habe aber viel Nachfrage nach trockenem Hackgut und war daher dringend auf der Suche nach einer geeigneten Trocknung.

Dabei war es für mich wichtig, dass ich die Trocknung kostengünstig und mit wenig Energieaufwand betreiben kann.

Deshalb habe ich mich für eine Anlage von CONA entschieden.

Robert Wiedemann
Welfenstr. 20
D-86989 Steingaden

 

 

 

 

 

Konrad und Gudrun Grundner, Windischgarsten
   
Wir haben die solare Trocknungsanlage im November 2006 in Betrieb genommen und konnten über den Winter bis März 2007 bereits drei sehr nasse Chargen zu je 80 Srm auf 15 - 20 % trocknen. Im Jahr schaffe ich 1000Srm. Bereits jetzt trockne ich zusätzlich für andere auf Lohnbasis.

Für uns ist das Heizen mit trockenen Hackschnitzel besonders wichtig. Neben einer besseren Ausbeute und Schonung des Ofens, ist es auch arbeitsablauftechnisch relevant.

Wir leben in einer sehr waldreichen, aber auch niederschlagsreichen Region. Mit dem Trocknen bin ich an keine bestimmten Erntezeitpunkte mehr gebunden. Das frische Holz wird gleich gehackt, durch das anschließende Trocknen gibts keine Lagerverluste, und es ist auch gleich alles wieder aufgearbeitet und zusammengeräumt.

Unsere Anlage können Sie gerne besichtigen. Sie finden uns direkt an der B138 kurz nach Windischgarsten Richtung Spital am Pyhrn: Opens external link in new windowwww.feriengasthof.at
Tel. 07562-5289-0, Email: info@feriengasthof.com

Hannes Lang, Biolandwirt in Pettenbach/OÖ
   
"Welche Energie im frisch getrockneten Hackgut stecken kann spürt man so richtig wenn man in den Haufen greift und eine Handvoll davon auf den Beton rieseln läßt. Dann gibt das beinahe ein klirrendes Geräusch von sich und die Schnitzel springen davon.

Durch die Kombination von meiner neuen solaren Hackguttrocknungsanlage und dem vorhandenen Getreidebelüftungssilo habe ich im Sommer z. B. 18 m³ Gerste von 24 % Feuchtigkeit innerhalb von ca. 2,5 Tagen auf 10,9 % Feuchtigkeit getrocknet.

Mittlerweile habe ich meine Trocknungsanlage schon um einige Produkte erweitert. Mit der selben Solarfläche kann ich Kräuter, Früchte, Getreide, Saatgut und Hackgut trocknen, je nachdem was gerade mein Bedarf ist."

Wer Produkte von Fam. Lang kaufen möchte (Hendl, Schwein, Gemüse, Kompost) Opens external link in new windowkann sich gerne bei Ihnen melden:

Fam. Aichinger, Marchtrenk
   
Vor unserer Umstellung auf Hackschnitzel (2004) haben wir jährlich 25.000 L Heizöl verbraucht, um unseren Vierkanter und das Nebengebäude zu beheizen. Wir trocknen nun seit Anfang 2008 unsere Hackschnitzel. Mussten wir in den Vorjahren an besonders kalten Tagen den Zusatzölofen starten, so ist das nun mit trockener Biomasse nicht mehr notwendig.

Unser Waldbestand wäre mittelfristig zu klein gewesen, um nasse Hackschnitzel verschleudern zu können. Durch die Trocknung sparen wir etwa ein Viertel des Heizmaterials ein, da dieses nun nicht mehr im nassen Haufen vermodern und verschimmeln kann.

Außerdem muss das enthaltene Wasser nicht mehr im Ofen verdampft werden, was die Kesseltemperatur gesenkt und damit den Verbrauch erhöht hat.

Auch unser Hackerfahrer bedankt sich: durch die Trocknung ist es nun egal ob wir im Herbst oder bereits im Frühjahr und Sommer hächseln, wo seine Zeitressourcen noch nicht so begrenzt sind.

 

Fam. Kuntner aus Pettenbach

Noch bevor wir die Anlage im August 2007 fertig gestellt hatten, sind bereits die ersten Anfragen wegen Lohntrocknung eingegangen.

Mit 40 m² Solarfläche und einer Trocknungsbox mit etwa 70 Srm Fassungsvermögen können wir jetzt jährlich etwa 1000 Srm Hachschnitzel auf etwa 15 % Feuchtegehalt trocknen.

Trockene Hackschnitzel sind für mich sehr wichtig, genau so wichtig ist mir aber auch ein einfaches Handling.

 

Wieländer Johann, Michaelnbach

Anlagengröße: 32m² Solarfläche und 60m³ Trocknungsbox

Wir wollen Hackschnitzel verkaufen statt Wasser!

Die Kundenzufriedenheit wurde stark gesteigert, die Heizung zündet leichter an und läuft störungsfreier.

 

Hans Hubmer, Landwirt in Wartberg an der Krems
   
Ich arbeite bereits seit vielen Jahren mit einer solaren Hackguttrocknung von CONA. Die Anlage habe ich gemeinsam mit meinem Nachbarn Fam. Meiseleder/Resch errichtet. Wir nutzen sie für beide Betriebe und auch für andere. Pro Jahr trocknen wir zwischen 900 und 1100 Srm. Auch für heuer sind wir schon wieder ziemlich ausgebucht.

 

Durch viele Eigenleistungen meinerseits und der professionellen Begleitung bei der Montage und den Komponenten von CONA, konnten wir die Anlage sehr preiswert umsetzen.

 

Ich bin sehr zufrieden mit der Trocknung und habe sie daher vor kurzem erweitert. Wenn Sie noch mehr erfahren wollen, schreiben Sie mir an: johann.hubmer@aon.at